Das Projekt „Mobilität in Städten – Sr V 2018“ liefert Erkenntnisse für die örtliche und regionale Verkehrsplanung.mehr Das Klinikum Osnabrück kann sich zum Jahresstart 2018 gleich wieder über gute Note von Focus Gesundheit freuen: Nachdem in der Liste von Deutschlands Top-Krankenhäusern gerade erneut die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie des Klinikums Osnabrück als eine der besten orthopädischen Fachabteilungen erwähnt wurde, ist nun auch die Klinik für Geriatrie und Palliativmedizin (Medizinische Klinik IV) in dem Ranking der besten Behandlungseinrichtungen für ältere Patienten benannt worden.Die beiden 18-Jährigen arbeiten seit Sommer 2017 als Bundesfreiwilligendienstleistende bei der Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück.

mehr Im Juni 2016 wurde der VOSpilot ins Leben gerufen und bietet den Fahrgästen seit November 2017 neben der klassischen Fahrplanauskunft die Möglichkeit das Bus Ticket digital per App zu buchen.

Der VOSpilot ist die Mobilitätsapp der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) an deren Weiterentwicklung die Stadtwerke Osnabrück als Partner der VOS maßgeblich beteiligt sind.

Bei e Darling überzeugten uns im Test die seriösen Mitglieder, die sehr guten wissenschaftlichen Partnervorschläge und der schnelle Kundenservice.

Eine Abzocke durch e Darling kann ausgeschlossen werden.

Januar, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus der Petruskirche, Albert-Schweitzer-Straße 33, statt.

Du bist auf Partnersuche aber weißt nicht wo du anfangen sollst?

mehr So viele Einwohner hatte Osnabrück noch nie an einem Jahresende: 168.507 Menschen lebten am 31. Das geht aus Zahlen des Teams Strategische Stadtentwicklung und Statistik der Stadt hervor.

Ein Jahr zuvor hatten 168.145 Menschen ihren Hauptwohnsitz in Osnabrück.

mehr Das Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße bietet einen Anfänger-Gitarrenkurs für Jugendliche ab einem Alter von 13 Jahren an. mehr Wie steht es um die Mobilität der Bevölkerung in Osnabrück und den umliegenden Gemeinden?

Die Technische Universität Dresden startet jetzt in mehr als 120 deutschen Städten und Gemeinden zeitgleich ein Forschungsprojekt, zu dem auch eine Haushaltsbefragung gehört.

In Osnabrück ankommen und leben – was bedeutet das für mehr als 50.000 Menschen, deren Wurzeln in mehr als 140 unterschiedlichen Ländern der Welt reichen und die in der Friedensstadt eine (neue) Heimat gefunden haben?